Kereen Karst - Organisationsentwicklung, Personalentwicklung

So schaffen Sie wirklich eine Veränderung

Sie kennen das sicher auch: Jedes Mal, wenn wir uns etwas vornehmen – aufhören zu rauchen, regelmäßig Sport machen, abnehmen -, ist das Risiko extrem hoch, dass es beim guten Vorsatz bleibt.

Alte Gewohnheiten abzulegen ist eine der größten Herausforderungen für uns Menschen. Denn unser Denken, Fühlen und Handeln ist meist darauf ausgerichtet, dass alles so bleibt wie es ist. Automatisch, routiniert, Kräfte sparend. Unser Gehirn belohnt uns sogar noch für gewohnt-vertraute Handlungen und schüttet dann Botenstoffe aus, die uns emotional stabilisieren. Das Tückische dabei ist, dass wir das noch nicht einmal bemerken.

Was haben Sie sich für das neue Jahr oder Jahrzehnt vorgenommen?

Welche Ziele möchten Sie beruflich jetzt oder in naher Zukunft erreichen?

Vielleicht hatten Sie jüngst ein inspirierendes Coaching, waren in einem Training mit guten neuen Handlungsideen, oder Ihr Vorgesetzter/ein Kollege hat Ihnen einen guten Rat gegeben, der Sie überzeugt? Sprich: Sie sind bereit und wollen ES anders machen, endlich umsetzen und ETWAS ändern. Um alte Verkopplungen zu aufzulösen, brauchen wir jedoch mehr als einen guten Rat und eine theoretischen Beraterplan. Wir brauchen Energie, Willensstärke und Veränderungsmotivation.

Heute stelle ich Ihnen meine sieben Erfolgs-Strategien zur gelingenden Veränderung vor, mit denen Sie Kraft und Motivation aufbauen können:

Erster Schritt: Die ehrliche Selbstbefragung

Loten Sie Ihre eigene Motivation und mögliche Schwachstellen für den neuen Plan aus. Überlegen Sie:

Zweiter Schritt: Nehmen Sie sich ernst und in die Pflicht

Stecken Sie sich konkrete Ziele. Sowohl langfristig als auch kurzfristig. Informieren Sie Freunde, Familie, Kollegen, Partner, Vorgesetzte über Ihre neuen Ziele. Mein Tipp: Machen Sie einen Vertrag mit sich selbst: Halten Sie schriftlich fest, was Sie sich bis wann, wie und wo genau vornehmen.

Dritter Schritt: Besiegen Sie die Macht der Gewohnheit

Durchbrechen Sie Ihren Alltag. Nehmen Sie sich bewusst Zeit für die ersten neuen Schritte Ihrer Veränderung, so dass Sie diese gezielt und bewusst gehen können. Sie können sich leichter darauf konzentrieren, wenn Sie nicht völlig im Stress, unter Strom sind und nur funktionieren müssen. Mein Tipp: Planen Sie z.B. vor jedem Meeting, in das Sie ein neues Verhalten einbringen wollen, 10 Minuten „Selbstzeit“ in Ihrem Kalender ein: Gehen Sie spazieren, fokussieren Sie Ihr Ziel und denken Sie an die positiven Auswirkungen, wenn Sie es geschafft haben.

Vierter Schritt: Schmieden Sie Pläne

Machen Sie „Wenn-Dann-Pläne“, und hebeln Sie damit die Ausweichtaktiken für die Hindernisse in Ihrem Weg aus. Forschungsgruppen haben nachgewiesen, dass Menschen, die sich mental auf Verführungen und Fallen vorbereiten, deutlich leichter die gewünschten Veränderungen erreichen, als diejenigen Personen, die nur in ihrer Vorfreude schwelgen. Mein Tipp: Seien Sie wachsam für Fallen und planen Sie strategisch, Hindernisse zu überwinden. Z.B. können Sie sich einen „Notfallplan“ im Vorfeld überlegen, falls etwas Unerwartetes Sie in einem Meeting erwischt und Sie Ihr geplantes Ziel nicht erreichen können.

Fünfter Schritt: Sinnvolle Helferlein

Prüfen Sie, wer oder was Sie konkret unterstützen kann bei Ihrem Veränderungswunsch. Ohne Unterstützung ist jede Veränderung schwer, und oft ist ein Alleingang unnötig. Tauschen Sie sich mit Verbündeten aus, lassen Sie sich Tipps geben oder von einem Coach in der Zeit der Veränderung aktiv begleiten.

Sechster Schritt: Belohnen Sie sich

Feiern Sie! Bei jedem Etappenziel! Feiern Sie Ihr Durchhaltevermögen und den Erfolg!

Siebter Schritt: Seien Sie nicht zu streng mit sich

Bei all dem Wunsch zur Veränderung und Ihren Vorsätzen, gilt diese entspannte Regel ebenso. Sie müssen an Ihrem Ziel Spaß und Lust auf die Veränderung haben. Setzen Sie Ihr Ziel nicht zu hoch, und lassen Sie auch mal fünf gerade sein, wenn Ihr neues Wunschverhalten nicht sofort in jeder Situation klappt. Studien zeigen, dass die „Superkontrollierten“ ihre Ziele nicht leichter oder schneller erreichen als Menschen, die sich ab und an etwas erlauben. Und dann schleicht sich auch ein neuer Freund bei Ihnen nach und nach ein, ein mächtiger Freund, der Gewohnheit heißt! Ich wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg bei Ihren Plänen und Vorsätzen … und stehe Ihnen natürlich als erfahrener Coach jederzeit gerne zur Seite. Die besten Wünsche für eine gelungene Veränderung schickt Ihnen wie immer, Ihre Kereen Karst.

Kereen Karst - Organisationsentwicklung, Personalentwicklung

Die besten Beiträge in einem e-Book. Kostenlos.

Gedanken und Inspiration zu den Themen Führung, Veränderung und Verkaufen.
Anmelden + Downloaden
(Sie erhalten alle 4-6 Wochen einen weiteren Beitrag)