Kereen Karst - Organisationsentwicklung, Personalentwicklung

„Die Fähigkeit, Leidenschaft zu entfachen, wird in Zukunft gute von schlechten Chefs unterscheiden.“
Matthias Horx

Zusammenhang von Mitarbeitermotivation und Führungserfolg

Matthias Horx, Leiter des Zukunftsinstituts in Kelkheim, bringt es auf den Punkt: „Die Fähigkeit, Leidenschaft zu entfachen, wird in Zukunft gute von schlechten Chefs unterscheiden.“

Was bedeutet das für die Zukunft der Mitarbeiterführung?

Der entscheidende Begriff heißt: Mitarbeiter-Aktivierung. Die Zukunft der Unternehmensführung ist komplex und eine echte Herausforderung. Viele Menschen werden nicht ständig am gleichen Arbeitsplatz sitzen, virtuelle Besprechungen und Konferenzen werden die Regel sein, Teilzeitarbeit und flexible Arbeitszeiten stellen hohe Anforderungen an Teams und ihre Teamleiter. Um diese dynamische Gemengelage erfolgreich zu führen, brauchen die Führungskräfte der Zukunft eine gesteigerte Reflexionsfähigkeit, um sich immer wieder auf die veränderten Bedingungen einzustellen und die eigene Führung zu variieren – um ihre Teams auf Dauer zusammenzuhalten und jedem Einzelnen die Identifikation an den Arbeitgeber und die eigene Arbeit zu erleichtern braucht es zusätzlich gezielte und bewusste Mitarbeiter-Motivation. Das bedeutet im Klartext: Beteiligungsprozesse fördern, Menschen aktivieren und eine Einheit in der Vielfalt herstellen.

Wissenschaftliche Ergebnisse von heute prognostizieren eine Zukunft der Netzwerklogik und individuellen Karriere-Entwicklung

Die Trendstudie „Unternehmensführung 2030 – innovatives Management von morgen“, durchgeführt von der Executive Search Beratung Signium International in Zusammenarbeit mit dem Zukunftsinstitut in Kelkheim belegt es: In 20 Jahren gibt es die heute bestehenden Hierarchiemodelle nicht mehr. Sie werden durch Netzwerklogik ersetzt – Führungskräfte werden zu sinnstiftenden FührungsPartnernihrer Mitarbeiter. Führung von morgen verlangt also Ansätze, die über dasherkömmliche Wissen und traditionelle Methoden hinausgehen. Im Extremfall werden das Management und die HR-Abteilungen zu Lebensgestaltern, die individuelle Karrieren entwickeln.

Die vier zukünftigen Herausforderungen für Führungskräfte

An die Stelle der starren Fixierung und die Einführung neuer Prozess-Optimierung treten in Zukunft Unternehmenskulturen, die auf Werten gegründet sind, die gemeinsam mit den Mitarbeitern definiert wurden und innerhalb derer die Mitarbeiter an wichtigen Entscheidungsprozessen beteiligt und aktiviert werden. Denn nur so lässt sich dauerhaft die Motivation der Mitarbeiter und damit ihre individuelle Leistung steigern.

Interview: Die Zukunft der Personalentwicklung

Ich beschreibe in diesem Film, worin ich die entscheidenden Herausforderungen der Personalentwicklung sehe. Außerdem erkläre ich, warum Business Coaching hier ein sinnvolles Werkzeug ist und welche Schwierigkeiten viele Klienten beim Coaching typischerweise überwinden müssen. Zusätzlich erfahren Sie noch etwas Persönliches über mich – es lohnt sich also, reinzuschauen:

shadow-delimiter-down

shadow-delimiter-down

Was Sie heute schon tun können, um für morgen gerüstet zu sein

Starten Sie direkt mit der gezielten Mitarbeiter-Motivation. Denn sie ist die Grundlage dafür, dass Ihre zukünftige Unternehmens- und Führungskultur den dynamischen Anforderungen gerecht werden kann. Ich wünsche Ihnen weiterhin einen guten Start ins Jahr, bleiben Sie aufmerksam und wachsam für Veränderungen, und tanken Sie regelmäßig auf, indem Sie mit einem Sparringpartner, wie z.B. einem Business Coach, Ihre aktuelle Position justieren und neue Ziele definieren!

Ihre Kereen Karst

Kereen Karst - Organisationsentwicklung, Personalentwicklung

Die besten Beiträge in einem e-Book. Kostenlos.

Gedanken und Inspiration zu den Themen Führung, Veränderung und Verkaufen.
Anmelden + Downloaden
(Sie erhalten alle 4-6 Wochen einen weiteren Beitrag)